Rindergulasch

Nach dem Rezept meiner Mama

Gulasch – das Gericht für Sonntag Mittag. Meine Mutter konnte das perfekte Gulasch zubereiten und zum Glück hat sie das Rezept fein säuberlich abgeheftet. Wichtig ist gutes Fleisch und eine lange Garzeit – nicht auf hoher Stufe, sondern ganz lange und besonders sachte. Die Sosse muss dunkelbraun sein, dann ist es genau richtig. Das Gute – das Gulasch schmeckt aufgewärmt auch noch am nächsten Tag sehr lecker.

gul9.jpg

Rezept für 4 Personen

Zutaten

gul12.jpg750g Rindfleisch zum Schmoren /z.B. aus der Oberschale)

3 grosse Zwiebel

Butterschmalz zum Anbraten

Salz und Pfeffer

2 EL Tomatenmark

3 EL edelsüsses Paprikapulver

250 ml guten Rotwein

600 ml Fleischbrühe

Kümmel, 2 Lorbeerblätter, 6 Pimentkörner

1-2 Tl scharfes Paprikapulver oder Cayennepfeffer (nach Geschmack)

Zubereitung

gul13Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Fleisch in ca. 3 cm große Stücke schneiden. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch bei großer Hitze ca. 5 Minuten von allen Seiten gut anbraten. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und die Zwiebel hinzugeben und glasig anschwitzen lassen. Das Tomatenmark unterrühren, einige Minuten anrösten. Den Paprika dazu und mit ca. 150 ml Rotwein ablöschen, einkochen bis die Flüssigkeit  fast verdampft ist. Dann mit dem übrigen Rotwein und der Brühe aufgiessen. Kümmel, Lorbeerblätter und Piment dazugeben  und im geschlossenen Topf, bei kleiner Hitze für ca. 2 1/2 Stunden schmoren, dabei ab und zu umrühren. Zum Schluss das Gulasch nach Geschmack mit Salz und scharfem Paprikapulver oder Cayennepfeffer  abschmecken. Ich esse dazu am liebsten Semmelknödl, aber auch Bandnudel oder Salzkartoffel schmecken dazu sehr lecker.

gul10.jpggul11.jpg