Kurzurlaub Zuhause

5 Tage frei & 6 Gründe Zuhause zu bleiben

Auch wenn es vielleicht ein wenig lächerlich klingt, ich freue mich seit Wochen auf 5 Tage Urlaub „Zuhause“. Ich spreche seit Wochen davon und bekomme immer wieder die gleiche Frage gestellt, warum fährst Du nicht ein paar Tage weg, muss ja nicht weit sein. Der Gardasee im schönen Italien ist von uns in nur 4 Stunden Fahrzeit zu erreichen, aber auch tolle Städte in Europa wären in dieser Zeit leicht zu erkunden. Für diesen Urlaub habe ich mir aber bewusst ausgesucht Zuhause zu bleiben! Warum? Ganz einfach, weil ich ein paar völlig stressfreie Tage erleben möchte und weil es Zuhause einfach am Schönsten ist! Aber mal im Ernst, es gibt für mich wirklich 6 triftige Gründe warum es sich lohnt mal darüber nachzudenken den Urlaub Zuhause zu verbringen, gerade wenn er kurz ist.

fruwow1.jpg

1. Kein Stress im Vorfeld

Bei mir hat in der Vergangenheit der Stress um den Urlaub oft schon bei den Überlegungen begonnen wohin die Reise gehen soll. Spanien, Italien oder doch lieber Griechenland. Reiner Badeurlaub oder mit Sightseeing-Programm? Meist fiel die Wahl auf altbewährtes, aber leicht habe ich mir das nie gemacht. Dann ging der Stress weiter beim Kofferpacken und Organisieren der Dinge die in meiner Abwesenheit von anderen übernommen werden müssen. To-do Listen die länger waren als die beruflichen. Wer muss/kann wie oft Blumen gießen. Wer kümmert sich um die Pferde. Briefkasten… Bin ich erreichbar? Fahren wir selber zum Flughafen oder mit Shuttle? Als nächstes der Stress alles noch zu erledigen, die Wochen vor dem Urlaub machten mich meist erst richtig Urlaubsreif. Nicht zu vergessen die Anreise. Für eine Reise nach Spanien sind wir ca. 8 Stunden unterwegs, da die Anfahrt zum nächsten Flughafen schon gut 90 Minuten dauert war früh aufstehen die Regel. Ist man dann endlich am Urlaubsort fühlt man sich wie nach einem Marathonlauf und braucht erst mal ein paar Tage um sich wirklich zu erholen. Zuhause fällt das alles weg, der Urlaub beginnt bei mir wenn ich den Rechner runterfahre und meine Bürotüre schließe.

fru21.jpg

2. Ich habe alles was ich brauche

Im Urlaub habe ich immer irgendetwas Zuhause vergessen oder nach wenigen Tagen vermisst. Ob Lebensmittel, Kleidung oder Beauty-Produkte, Zuhause hat man alles was man braucht und liebt. Bei mir waren es meist ganz einfache Dinge wie richtiges Brot oder das eigene Kopfkissen zu einschlafen. Allerdings habe ich mir beim Einkaufen für den Urlaub ein paar besondere Dinge mitgenommen, denn im Urlaub habe ich Zeit und kann mir beispielsweise zum Frühstück eine Ananas schneiden was ich sonst morgens nie machen würde.

3. Auf alles vorbereitet

Ein weiterer Punkt hier sind für mich besondere Umstände. Gerade letzte Woche war eine Bekannte für ein paar Tage in Hamburg. Ein Horror-Trip, denn kurz nach der Landung bekam sie Bauchkrämpfe und Übelkeit. Das Resultat war, dass sie 2 Tage das Bad im Hotelzimmer kaum verlassen konnte. Zum Glück waren sie in Deutschland, so konnte sich ihr Mann einfach um Medikamente kümmern. Der teure und bis aufs letzte Detail geplante Urlaub war jedoch ein absoluter Reinfall. Man weiß nie ob man im Urlaub nicht doch mal krank wird. Mir ist das in der Vergangenheit schon öfter passiert. Aber 2 Tage kann man bei einem 14-tägigen Urlaub noch verkraften, bei einem Kurzurlaub ist es dann leider ein Totalausfall.

4. Essen und genießen

Selbst in den Besten Hotels bin ich essentechnisch schon auf die Nase gefallen. Ich liebe die mediterrane Küche aber nach ein paar Tagen kam meist der Wunsch nach etwas Abwechslung. Im Urlaub Zuhause kann ich mich immer selbst entscheiden. Essen gehen oder lieber in aller Ruhe mit Genuss selber kochen. Ich werde in den nächsten Tagen spontan entscheiden.

5. Schlaf und Erholung

Ich glaube es gibt niemanden der mir widersprechen würde, dass man Zuhause einfach am Besten schläft. Im eigenen Bett, mit dem eigenen Kissen. Gerade bei einem Kurzurlaub will ich mich richtig erholen und dafür ist das A und O gut und ausreichend zu schlafen. Nicht selten hat mich in den Hotelbetten dieser Welt mein Rücken geweckt wenn es draussen noch dunkel war. Umso älter ich werde umso mehr machen mir weiche und durchgelegene Betten zu schaffen.

zu-fru8.jpg

6. Stress im Urlaub

Bei einem Kurztrip will man in kurzer Zeit möglichst viel erleben. Eine Städtereise wird voll gepackt mit Sighseeing, ein Wellness-Urlaub mit Anwendungen und selber bei einem Badeurlaub habe ich mir Stress gemacht möglichst viel mitzunehmen. Das alles fällt Zuhause weg. Für die kommenden Tagen habe ich mir ein kleines aber feines Programm überlegt. Dinge die ich auch ohne Urlaub machen kann, aber mit Zeitdruck nie wirklich genießen kann.

write.jpg

Für diese Tage habe ich mir ein paar Dinge ganz bewusst vorgenommen, denn ich will die Zeit nicht verschwenden, sondern genießen.

fru24An meinem gestrigen, ersten Urlaubstag war bei uns in Bayern Feiertag. Perfekt für einen ruhigen Start, denn hier werde ich sicher nicht gestört. Keine Emails, keine Anrufe, perfekt zum Abschalten. Deshalb wurde der Tag auch ganz ruhig mit einem ausgiebigem Frühstück auf meiner Terrasse gestartet. Ich habe schon oft berichtet wie sehr ich die Zeit am Morgen in meinem Garten genieße. Bis auf das Gezwitscher der Vögelchen ist es komplett still und ich kann die Arbeiten im Garten der letzten Wochen begutachten und mich entspannt zurück lehnen. Am frühen Abend stand ausserdem noch eine Reitstunde auf dem Programm. Ein bisschen Bewegung muss schließlich auch sein. Der Tag endete in geselliger Runde bei unserem Pferde-Stammtisch am Stall und ausnahmsweise mal ohne schlechtes Gewissen, dass es wieder mal spät geworden ist.

zu-fru4.jpg

Ich habe vor 8.00 Uhr morgens nichts eingeplant, denn ich möchte mich erholen und auch etwas mehr schlafen als sonst. Wie ihr seht ist das Programm nicht wirklich umfangreich, aber gerade das macht den Urlaub Zuhause für mich so reizvoll. Die Zeit dazwischen werde ich wenn es das Wetter zulässt auf meiner Terrasse verbringen. Ich habe mir zwei neue Bücher bestellt und tolle Musik auf mein Iphone geladen.

Warum also in die Ferne schweifen?