Schoko-Nuss-Apfel Kuchen

Am letzten Sonntag war ich zu einem Mädels Frühstück eingeladen. Traditionell bringt jeder eine kleine Köstlichkeit mit, die im Vorfeld ausgelost wird. Dieses Mal habe ich das „Kuchen-Los“ gezogen und sofort herrschte allgemeines Gelächter, denn sie alle wissen, dass Kuchen backen nicht meine Lieblingsbeschäftigung ist. Also das Ziel nicht zu hoch stecken, wichtig ist nur das der Kuchen schmeckt und deshalb habe ich mich für einen Schoko-Nuss-Apfel Kuchen entschieden. Überrascht waren die Mädel dennoch, denn dieser luftige und saftige Kuchen kam sehr gut an.

Zutaten

kuc.jpg

75g gemahlene Haselnüsse

135g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

20g Kakao

1 Prise Salz

2 säuerliche Äpfel

etwas Zitronensaft

125g weiche Butter

kuch342

125g Zucker

1 EL Vanillezucker

2 Eier

2cl Rum

2 EL Milch

Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung

kuc34.jpg

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Kuchenform mit Backpapier auslegen. Die gemahlenen Haselnüsse mit Mehl, Backpulver, Zimt, Kakao und Salz vermischen. Die Äpfel schälen, in kleine Stifte schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Die weiche Butter in eine Schüssel geben mit Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Eier dazu und schaumig schlagen. Jetzt die Mehl-Nuss Mischung, die Milch und den Rum dazu und alles gut vermischen. Zum Schluss die Apfelstifte dazu und nochmal gut verrühren. Den Teig in die Kuchenform geben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen aus der Form nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.