Sonntagsfrühstück 14. Juli

Einen wunderschönen guten Morgen !

ALLER ANFANG IST SCHWER !!!

Hätte nie gedacht, dass mir Stricken so viel Spass macht. Stricken ist viel mehr als das liebste Hobby meiner Mama und Oma. Stricken und Häkeln hat eine lange Tradition, stärkt die geistige Gesundheit, ist fast jederzeit ausführbar und das fertige Produkt bereitet mir sehr viel Freunde. Nach einem arbeitsreichen und stressigen Arbeitstag ist Stricken für mich beruhigend, fast wie Meditation. Vielleicht ist der Grund die Wiederholungen der immer selben Tätigkeit, dass der Geist zur Ruhe kommt und ich besser abschalten kann.

Mit den eigenen Händen etwas zu schaffen, wird dann mit der Ausschüttung von Glückshormonen belohnt. Ich habe klein angefangen und die einfachste Maschenart beim Stricken und Häkeln gewählt. Zuerst waren es Topflappen, die ich zum grossen Teil verschenkt habe und bis ich mich dann an ein Kissen gewagt habe, dass sich meine Tochter für ihr Appartement gewünscht hat. Die meisten Menschen wissen selbstgemachte Geschenke sehr zu schätzen, denn jeder weiss, wie viel Zeit und Arbeit in den gestrickten Werken steckt. Bewusst habe ich mit leichten Stücken begonnen um Routine bei Handling der Maschen und Stricknadeln zu gewinnen. Anfangs dachte ich mir, das wird ja eh nix, wenn ich wieder eine Masche „verloren“ hatte oder das Maschenbild noch ein wenig holprig war und kleine Schönheitsfehler im Kissen sichtbar sind.

Stricken und Häkeln ist wie Radfahren, man verlernt es nicht und wenn ich Hilfe benötige sind Strickanleitungen im Internet eine gute Hilfe oder auch in unserem Woll-Stüberl im Nachbarort, wo ich die Wolle kaufe. Toll ist es auch mit einer Freundin zusammen zu stricken, nebenbei ratschen und Kaffee zu trinken. Ausserdem finde ich es immer wieder faszinierend wie aus einem Knäuel Wolle etwas Schönes entsteht. Beginnt man etwas neues im Leben, braucht es vor allem eines, um dauerhaft und mit Freunde dabei zu sein – Erfolgserlebnisse!

Denn wenn man hochmotiviert an eine Sache heran geht und es dann nicht gelingen will, ist es mit der Motivation schnell vorbei. „Aller Anfang ist schwer“ heisst es oft und ein Naturtalent im Stricken bin ich wahrhaft nicht. Aber es freut mich, dass das Kissen nun auf der Couch meiner Tochter liegt. Ein Schal für meine Tochter steht als nächstes Projekt auf meinem Plan, der bis Weihnachten fertig sein soll. Aber bis dahin sind es noch ein paar Tage….

Wünsche Euch einen schönen Sonntag!