Tischdeko ohne Blumen?

Tischdeko ohne Blumen – funktioniert das?

Oh ja, gerade jetzt im Herbst mit glänzend roten Äpfel, mit Weintrauben, einem Ast Zieräpfel oder Beeren. Letzte Woche wurden auf dem Wochen Markt superschöne Birnen angeboten.

Zwei wurden sofort verspeist, von einem Teil Birnenkompott gekocht, es gab eine Käsesuppe mit Birnen und die letzten drei zieren nun meinen Tisch. Die tropfenförmigen Früchte sind gesund, sehr schmackhaft und eignen sich hervorragend für abwechslungsreiche Speisen. Die Birne ist – ähnlich wie der Apfel beim Kochen und Backen vielseitig einsetzbar, dabei sind sie sehr bekömmlich, da sie nicht soviel Säure enthalten.

Auf einem Holzbrett stehen die Birnen – fast kerzengerade – ringsum habe ich Zweige vom Hirtentascherl gelegt und mit roten Zieräpfel, Hagebutten und grün gestreiften Ziergurken verziert. Als herbstlicher Hinkucker ist eine frische Obst Deko besonders im Esszimmer oder in der Küche beliebt. Kann mir auch eine weihnachtliche Festtafel mit Tannengrün, roten Äpfeln oder Granatapfel sehr gut vorstellen. Insbesondere in der Weihnachtszeit gehören leuchtenden roten Beeren zu einer stimmungsvollen Dekoration.

Auf die Idee bin ich erst gekommen, als wird letztens beim Essen waren und die Tische mit Fruchtattrappen aus Keramik geschmückt waren, was natürlich ewig haltbar ist. Um die Haltbarkeit muss ich mir jedoch keine Sorgen machen, die Tischdeko ist bereits wieder abgeräumt und die Birnen verspeist.