Eukalyptus Populus

Für Koala Bären ist Eukalyptus eine Leckerei und für den Mensch ist es der Inbegriff für Hustenbonbon oder andere Erkältungsmittel, sei es als Badezusatz oder Inhalation- oder Einreibemittel. Auch bei Rheuma wird das ätherische Öl der Pflanze angewendet.

In der Floristik ist Eukalyptus ein beliebtes Beiwerk und wegen seines markanten Duft sehr bekannt. Eukalyptus verwandelt jede einfache Blume in einen absoluten Trend-Strauss und es ist kein Wunder, dass es aus der modernen Floristik kaum noch wegzudenken ist. Selbst wenn die Rosen schon verblüht sind, verliert Eukalyptus weder seine Frische noch seine Farbe. Er kommt mit einem Minimum an Pflege aus und trotzt auch den widrigsten Umständen. Die Zweige passen zu jedem Wohnungsstil, zu jeder Jahreszeit, ist als Kranz wunderschön oder auch als Topf auf der Terrasse. Im Topf wächst die Pflanze ungewöhnlich schnell, gehört zu den Myrtengewächsen und ist in Australien beheimatet. Da er keinen Frost verträgt steht mein Eukalyptus Bäumchen im hellen Keller zum Überwintern. Gegossen wird die Pflanze über den Winter nur mässig und im Mai, nach den Eisheiligen darf er wieder auf die Terrasse. Dann wird er kräftig zurückgeschnitten, umgetopft mit frischer Erde und einer kräftigen Zugabe vom Dünger.

Es gibt viele Kombinationsmöglichkeiten mit Eukalyptus, doch auch alleine sehen die Zweige sehr schön aus. Heute habe ich mich für die Sorte Populus entschieden. Sie duften leicht süsslich, die Blätter schimmern silbrig-grün, die auch getrocknet sehr schön aussehen. Die Sorte Populus mit Fruchtständen ist eine ganz besondere Schönheit und wirkt in der Vase – ob mit oder ohne weiteren Blumen immer klassisch und elegant.