Reiturlaub & Nostalgie

Nostalgisch an den geplanten Reiturlaub erinnert werden

Seit zwei Jahren träume ich von einem Reiturlaub, aber aus beruflichen und privaten Gründen hat es leider noch nicht geklappt, deshalb habe ich die Planungen immer wieder verworfen.

Vor Kurzem hatten wir Besuch von einer Freundin die ihre Enkelin dabei hatte. 6 Jahre alt und absoluter Pferdenarr. Die Kleine war begeistert von unserer DVD Ausstattung an Pferdefilmen und entschied sich für „Die Mädels vom Immenhof“. Mit einem Auge schaute ich immer wieder hin und entschied mich abends noch mal in Ruhe einen Teil anzusehen.

immenhof-all3.jpg

Wer erinnert sich nicht gerne an den Film „Ferien auf dem Immenhof“, der Kultfilm der 60er Jahre. Auch heute laufen, meist an Weihnachten Wiederholungen von dem lustigen Kinderfilm mit Dalli und Dick. Der erste Film ist in meinem Geburtsjahr 1955 veröffentlicht worden und hat die Reiterei in Deutschland nachhaltig geprägt, die Islandpferde wurden bekannt und berühmt und auch die Freitzeitreiterei hat seither eine ganz andere Bedeutung.

 

immenhof3.jpg

 

 

 

Beim 3. Teil wurde ich wieder an meinen Wunsch einen Reiturlaub zu machen erinnert. Ein Wochenende im Pferdeparadies wie im Film, reiten, abschalten und genießen. Eine herrliche Vorstellung. Ein intensiv Reitkurs würde meinen reiterlichen Fähigkeiten sicherlich auch nicht schaden.

 

Aber wo soll es hingehen?

Das Angebot ist unendlich groß und vielfältig, eine Entscheidung zu treffen fällt mir daher sehr schwer. Doch wie findet man einen geeigneten Anbieter.

Für mich mit Sicherheit kein Aufenthalt auf dem Ponyhof, umgeben von Kindern. Ich bezeichne mich nach wie vor noch als Anfänger und denke mein Reiturlaub sollte für meine Bedürfnisse zugeschnitten sein. Ich möchte meine Fähigkeiten beim Reiten ausbauen, mit Gleichgesinnten Erfahrungen austauschen, wunderschöne Natur erleben, eine gute Unterkunft, gutes Essen, vielleicht auch etwas relaxen.

Ob in Deutschland, Europa, USA, Südamerika und Asien – überall auf der Welt kann ein Reiturlaub gebucht werden. Ob Urlaub auf dem Bauernhof mit Reitgelegenheit oder Luxushotel mit Reitkursen. Touren, Wanderritte auf Island, Trails, Strandritte an der Ostsee, Ranchurlaub in Texas für Cowboys, in einem Resort am Fuße der Waterberge in Namibia, Reiten auf Marwari Pferde in Indien oder Sri Lanka oder Reiten in den Sonnenuntergang in den Lagunen der Camargue.

Stundenlang habe ich im Internet recherchiert um eine passende Reise zu finden.

Zieht es mich in den hohen Norden nach Island? Einige Veranstalter bieten Island- Reisen an, mit vielfältigen Programmen. Großteils mit Touren die sich über Tage hinziehen. Aber bin ich denn schon so weit von morgens bis abends, einige Tage auf dem Pferd zu sitzen. Für diese Ritte sollte man ausreichend Reiterfahrung verfügen und sattelfest in allen Gangarten sein. Zudem glaub ich, sollte die körperliche Kondition für diese anstrengenden Tage auch gut genug sein.

Oder ist der Süden besser? Reiturlaub in Andalusien? Hier wird Anfängern professioneller Reitunterricht angeboten, sowie leichte Ausritte in Begleitung erfahrener Reitlehrer. Reiten und Urlaub auf einer komfortablen Finca, mit persönlichen Service, Grill und Paella-Abende. Verbunden mit einem Sprachkurs, Städtetouren nach Cadiz oder Sevilla. Reiten an den unberührten, traumhaft weißen Stränden.

Oder doch lieber in die Berge nach Tirol? Am idyllischen Achensee in ein Wellness-Hotel und mit den edlen Lipizzaner die Tiroler Landschaft erkunden. Reitkurse in der Gruppe oder Einzelunterricht. Beauty und Wellness in einem Super Hotel. Gemütlichkeit und exzellentes Essen, Wandern, Radfahren, Kutschfahrten oder Relaxen am Pool.

Ja, da steht noch jede Menge „Arbeit“ auf dem Programm, die richtige Reise zu finden. In den nächsten Wochen werde ich euch meine engere Auswahl präsentieren. Es wird zumindest konkreter was die Termin Auswahl betrifft. Entweder im August zu meinem Geburtstag oder Anfang Oktober. Aber noch in diesem Jahr, das ist fest eingeplant.