Penne – nach meiner Art

Ich nenne sie „Penne della Nonna“

Warum? Weil eine ähnliche Art der Zubereitung zu meinem persönlichen Rezept geführt hat.

penne9.jpg

Für Penne della Nonna gibt es tausende Rezepte, in allen möglichen Versionen. Meine Art die Penne zubereiten habe ich vor einiger Zeit ausprobiert und schmeckt mir immer wieder sehr gut. Vielleicht hat jemand Lust diese Version nach zu kochen.

Rezept für 2 Personen

Zutaten

penne4.jpg1 großes Rinderhüftsteak ca. 250-270g

1 Zwiebel

250g Penne

Saft von 2 Zitronen

1/4 Glas Weisswein

Gemüsebrühe

Salz, Zitronenpfeffer, Chiliflocken

1 EL Sossenbinder

3 EL Sahne

Olivenöl zum Anbraten

1/2 Bund Petersilie

einige Blätter Basilikum

penne5.jpg

Zubereitung

penne2.jpgPenne in kochendem Wasser  al dente garen. Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden, das Rinderhüftsteak in kleine Streifen schneiden. Zwiebel glasig in Olivenöl anbraten und das Rinderhüftsteak dazugeben und scharf anbraten.  Mit Salz, Zitronenpfeffer und Chiliflocken würzen. Mit Weisswein ablöschen und einkochen lassen. Gemüsebrühe und den Saft von 2 Zitronen dazugeben. Den Sossenbinder hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Sahne abschmecken und kurz vor dem Anrichten die gehackte Petersilie dazugeben. Penne abgiessen und mit der Sosse vermischen. Penne auf Teller anrichten und mit ein paar Blätter Basilikum verzieren,