Sonntagsfrühstück 11.11.2018

Einen wunderschönen guten Morgen!

Was haben wir heuer nur für einen Herbst!?! Letzte Woche, bis auf Freitag  – Sonne pur, milde Temperaturen und blauer Himmel mit ein paar Wolken. Was liegt da näher, einen ausgiebigen Spaziergang am See zu unternehmen. Unglaublich, von welch schöner Seite sich der November in diesem Jahr zeigt.

see-wow.jpgse14.jpg see8.jpg

Anfang bis Mitte November kann bei uns schon sehr viel Schnee liegen, was wir vor einigen Jahren auch hatte. Aber das Jahr 2018 ist von Anfang an ungewöhnlich, warum sollte der Herbst da eine Ausnahme machen. Gestern nachmittag war der perfekte Tag um noch mal schöne Stunden am See zu verbringen. So unternahmen wir einen ausgiebigen Spaziergang am Ufer mit einer kleinen Kaffeepause im neueröffneten Restaurant, das auch die Bestuhlung noch draussen hatte.

see24.jpg see4.jpgsee10.jpg

Vielleicht sind das jetzt die letzten milden Tage um im Freien einen Kaffee geniessen zu können. Manche Laubbäume zeigen noch grün, die meisten jedoch leuchten in Gold- und Rottönen und die Natur bietet ihr ganzes Farbspektrum, bei Sonnenschein ganz besonders.  Dort wo sich im Sommer die Badegäste tummeln, ist jetzt eine himmlische Ruhe. Die Boote sind bereits im Winterlager und der Sturmwarndienst hat bis zum 1. April Winterpause.

see13.jpg see.jpg

see20.jpg

Natürlich gab es Zuhause im Garten viel Arbeit und ich habe das schöne Wetter der letzten Woche genutzt um noch ein paar Blumenzwiebel einzusetzen und vor allem um Laub zu kehren. Einige Bäume sind schon fast kahl, jedoch der Ahorn, der in der Sonne so wunderschön leuchtet, lässt sich dieses Jahr Zeit.

herbst41.jpgherbst43.jpg

Für meine Reitstunde am Mittwoch Abend habe ich mich dick eingepackt, doch schon nach wenigen Minuten den dicken Daunenmantel abgelegt. Um 20 Uhr noch satte 16 Grad – das kann man getrost Frühlingshaft bezeichnen. Allerdings hatten wir diese Woche Föhn und diese Wetterlage bedeutet für mich Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Aber jammern gilt nicht, denn auch für nächste Woche meldet der Wetterbericht warmes und sonniges Novemberwetter. Vielleicht kann ich die Mittagspause das eine oder andere Mal verlängern um das Traumwetter zu geniessen. Meine Tochter ist nächste Woche 3 Tage beruflich in Kopenhagen und das heisst für mich, dass ich an diesen Tagen Una am Stall versorgen werde. Ich bin gespannt wie das noch weiter geht. Ab Dezember sehnen sich alle nach kalten Wetter und am Besten ein wenig Schnee. Denn spätestens wenn Ende November die Weihnachtsmärkte eröffnen ist das nicht ganz unwichtig um in die richtige Weihnachtsstimmung zu kommen. Auch mir fällt es noch schwer an Weihnachtsdeko, backen und Geschenke besorgen zu denken, denn irgendwie passt das in diesem Jahr noch nicht. Auch die warmen Wintermäntel brauche ich in diesem Jahr noch nicht, selbst die dicken Kuschelpullover liegen noch im Schrank, denn immer wenn die Sonne raus kommt ist es einfach zu warm.

gm-herbst5.jpg

Für den heutigen Sonntag habe ich noch keinen Plan. Auf meinem To-Do Zettel steht noch groß „bügeln“ und „Laub!“, aber im Moment habe ich auf beides keine Lust. Vielleicht nutzte ich die nächsten Abende zum Bügeln und warte bis die letzten Bäume ihr Laub abwerfen, denn im Moment könnte man jeden Tag Laub rächen, da muss es doch nicht heute sein, oder? Mal sehen wie sich das Wetter entwickelt, noch haben wir zähen Nebel, der der Sonne keine Chance gibt, aber wer weiß…

Wünsche euch einen schönen Sonntag und eine sonnige Woche.