Biergärten in Bayern, im Schatten der Kastanien

Die Rosskastanie ist ein sommergrüner Baum, der bis zu 30 Meter hoch wachsen kann. In unserem Dorf stehen uralte Bäume am Friedhof und im Biergarten der Dorfwirtschaft. Besonders beliebt sind im Herbst die Nussfrüchte die von Kindern zum Basteln gesammelt werden. Die in grünen Hüllen versteckten Kastanien eignen sich nicht nur zum Basteln, sondern auch für die Verwendung in der Gesundheit. Jetzt stehen die Kastanienbäume in voller Blüte, etwas später als im Vorjahr.

Die Kastanie gehört zum Biergarten in Bayern genauso wie der weiss-blaue Himmel. Eine kühle Radler und eine gute Brotzeit unter einem Kastanienbaum ist der Inbegriff bayrischer Lockerheit. Ein Gefühl für jung und alt, mit grossem und kleinen Geldbeutel, einheimisch oder zugereist – im Biergarten tummelt sich jeder der auf der Suche nach Gemütlichkeit ist. Hier prostet sich der Universitätsprofessor mit dem Arbeitslosen zu und die Sehnsucht nach dem „Draussensein“ lockt die Menschen in die Biergärten und das gehört in Bayern einfach dazu. Auch wenn die Gastronomie leidet und immer mehr Dorfwirtschaften ihre Pforten schliessen, der Biergarten bei unserem Dorfwirt ist bei schönem Wetter immer voll.

Heute ist das Wetter ideal und eine Sünde den Abend nicht im Biergarten im Freien zu verbringen. Werde aber das Auto zuhause lassen und gemütlich in die Dorfwirtschaft gehen, um Freunde zu treffen, eine oder zwei Radler trinken und unter den Kastanienbäumen eine zünftige Brotzeit zu geniessen.