Meine Kletterrosen am Hauseingang

Wunderschöne Begrüssung!

Meine Kletterrosen am Hauseingang wachsen dieses Jahr wie lange nicht mehr. Da ich im Frühjahr nicht ausreichend geschnitten habe wuchern die Rosenzweige in einem rose20regelrechten Chaos. Das Rankgitter kann die Last der Zweige fast nicht tragen und leider ist für die nächste Saison ein Radikalschnitt fällig. Die Blühfreude ist gut, hat jedoch im Vergleich der letzten Jahre nachgelassen.

Unbestritten gehören kletternde Rosen zu den schönsten Zierpflanzen im Garten. Ein wenig nostalgisch anzusehen, ein Hauch vom Schloss Dornröschen,  haben sie eine Höhe von fast 2 m erreicht. Meist blühen die Rosen im Juni, oft bis August, jedoch nur bei richtiger Pflege.

Den Rosen müssen zurückgeschnitten werden, damit sie gesund und kräftig austreiben. Denn dann steckt all ihre Kraft in den neuen Trieben die nur länger und dünner werden und die Blütenausbeute ausbleibt oder schwächer wird.

rose18.jpg rose22.jpg

Das Frühjahr ist der beste Zeitpunkt die Rosen zu stutzen, auch um zu erkennen wie die Rosen den Winter überstanden haben. Man kann genau sehen, welche Triebe eher kümmerlich sind und aus welchen Rosenaugen wieder neues Leben erwächst. Wichtig dafür ist, dass das Werkzeug scharf und sauber ist.  Geschnitten wird immer leicht schräg vom Auge weg, damit kein Regenwasser in die Schnittstelle eintreten kann.

rose16.jpgrose17.jpg

Dieses Jahr gibt es von diesen wunderschönen keine Exemplare für die Vase, denn die wenigen Blüten sehen am Hauseingang einfach schöner aus.