Ein wenig Farbe für den Spätsommer

Gerade wenn das Wetter im Spätsommer ein wenig schwächelt, brauche ich Farbe im Haus. Dafür habe ich mir im Supermarkt einen Bund mit bunten Rosen und einen Strauss mit Gerbera mitgenommen, den ich Zuhause zusammengefügt habe.

Besonders im Supermarkt sollte man darauf achten, dass die Blumen mit Wasser versorgt sind und die Blüten noch keine braunen Stellen aufweisen.

Mindestens zweimal pro Woche bin ich im Supermarkt und an der Kasse finden sich immer ein paar Eimer mit frischen und saisonalen Schnittblumen, die je nach Lust und Laune in meinen Einkaufswagen landen.

Zuhause werden sie mit ein wenig Grün aus dem Garten „aufgerüscht“. Zuerst werden die Rosen von allen überflüssigen Blättern befreit – aber Achtung bei den Rosen, es kann eine sehr stachelige Angelegenheit werden. Die Blumen auf die gewünschte Länge schräg anschneiden, damit sie das Wasser besser aufnehmen. Das Wasser sollte man auch regelmässig, spätestens nach zwei Tagen wechseln.

Auf dem Esstisch oder gut sichtbar in der Wohnung bringen bunte Blumen immer Freude und Farbe ins Haus. Für mich der Stimmungsaufheller Nummer 1 an tristen Tagen.