Sonntagsfrühstück 14. Januar

Einen wunderschönen guten Morgen!

Ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche?

Meine Woche begann gleich mit einem Schock am Montag Morgen. Ich habe verschlafen! Aber nicht nur ein wenig, sondern gleich richtig. Mein Wecker klingelt unter der Woche um 6.00 Uhr. Am Montag bin ich erst um 8.30 Uhr aufgewacht und war völlig geschockt! Ich kann mich nicht erinnern, dass ich schon mal so verschlafen habe. Das war kein guter Start und der Tag war dann ebenso konfus. Ausserdem stand ich den ganzen Tag über neben mir und fühlte mich trotz der langen Nacht nicht wirklich ausgeschlafen. Das hat mich zum Nachdenken gebracht, denn wäre mir das vor Weihnachten passiert hätte ich zumindest einen Grund dafür gefunden, ich war gestresst, ständig unter Zeitdruck und definitiv Urlaubsreif. Aber warum jetzt? Nach 10 Tagen Weihnachtsurlaub? Ist es die Wintermüdigkeit oder bin ich immer noch erschöpft? Ich habe dazu etwas recherchiert und möchte mich selbst etwas unter die Lupe nehmen und dann einen ausführlicheren Bericht zu diesem Thema schreiben, denn interessanter Weise geht es nicht nur mir so. Viele meine Freunde leiden unter dem gleichen Thema, obwohl Schlaf etwas sehr individuelles ist. Mal sehen ob ich der Ursache auf die Schliche komme und etwas wirksames finde. Den Rest der Woche habe ich dann jedenfalls penibel darauf geachtet wann ich zu Bett gehe und mir zur Sicherheit einen Wecker mehr gestellt.

Ansonsten stand die Woche bei mir ganz unter dem Motto „Vorfreude“, ja Vorfreude auf den Frühling. Am Dienstag und Mittwoch wurden wir hier in Bayern mit zwei herrlichen Frühlingstagen beschenkt. Nachdem sich der Nebel am Vormittag gelichtet hat, strahlend blauer Himmel, viel Sonne und milde Temperaturen. Kaum zu glauben, dass diese Bilder im Januar entstanden sind. Wie ich schon letzte Woche hier berichtet habe war ich so begeistert, dass ich meine Mittagspause verlängert und das tolle Wetter für einen ausgiebigen Spaziergang genutzt habe.

see4.jpg

Wie mir schien es vielen anderen zu gehen. Sonne tanken und einfach genießen. Schnee und Kälte sind ja für nächste Woche wieder angekündigt.

Das Wetter hat mich dann auch animiert die ersten Frühlingsblumen zu kaufen und die Wohnung entsprechend zu dekorieren. Eigentlich noch zu früh, denn noch liegen mehr als zwei Monate Winterzeit vor uns. Aber ich konnte einfach nicht widerstehen – und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Ausserdem hellen die frischen Frühlingsblumen meine Stimmung auf und schenken mir so auch im Haus eine Portion Sonnenschein. Natürlich habe ich meine Errungenschaften und Umsetzungen auch fotografiert um sie mit euch teilen zu können. Gestern habe ich schon meine ersten Narzissen hier geposted und ich bin gespannt ob euch die anderen auch so gut gefallen. Zu meinen Favoriten gehören natürlich auch Tulpen in allen Farbvariationen aber auch Hyazinthen, Ranunkel und Eucharis. Nicht zu vergessen sind jedoch Rosen und Lisianthus, die sich hervorragend für die Frühlingsdeko eignen. Ich hoffe ich kann euch mit meiner Vorfreude in den nächsten Wochen etwas anstecke und den Frühling auf dem Bildschirm spürbar machen.

Ich muss zugeben, dass mir ein Blick aus dem Fenster heute morgen nicht wirklich Auftrieb gibt. Es ist dunkel und nebelig. Deshalb wird heute erst mal ausgiebig gefrühstückt.

fruh5.jpg frueh

Wir erwarten Temperaturen um die 1 Grad, also auch nicht wirklich verlockend, aber ein Spaziergang muss auf jeden Fall sein. Ansonsten werde ich versuchen heute mal wieder ein wenig zu entspannen, ich bin so seit Freitag so umtriebig, dass ich es fast nicht schaffe fünf Minuten ruhig zu sitzen. Ständig habe ich neue Ideen die ich ausprobieren möchte und fange etwas Neues an. Das ganze endet dann nicht selten in einem absoluten Chaos, das Stunden braucht wieder aufgeräumt zu werden. Für heute habe ich mir deshalb absichtlich nicht viel vorgenommen, wer weiß was mir wieder einfällt. Dabei sollte ich mich definitiv etwas ausruhen, die kommende Woche wird sehr anstrengend. Meine Tochter muss aus beruflichen Gründen für zwei Tage verreisen, da muss ich mich um Rosii kümmern, denn aufgrund ihrer Krankheit muss sie täglich bewegt werden. Ausserdem haben wir kommendes Wochenende unseren ersten Stalldienst in diesem Jahr, da ist auch nichts mit Erholung. Alles was normalerweise am Wochenende erledigt wird muss vorher geschehen. Allein der Gedanke daran stresst mich. Also jetzt lieber noch ein Tässchen Kaffee und heute in den Tag bummeln.

Ich wünsche euch einen erholsamen und schönen Sonntag!