Winterdeko

Weihnachten und Advent ist vorbei – für die Osterdeko ist es noch zu früh, also braucht man eine einfache Lösung für die Zeit Zwischendurch. So sehr ich die Advent- und Weihnachtsdeko auch Liebe, ohne Tannenzweige, Sterne und Lichterketten wirken die Räume im ersten Momente erschreckend kahl.

Die dunkle Jahreszeit bleibt uns noch eine ganze Weile erhalten und Winterstürme oder Schneephasen können jederzeit kommen und so sollte man die Zeit nutzen, um sich im Haus gemütlich einzurichten. Nur jetzt heisst es – Weniger ist mehr!

Mit etwas Grün und Kerzen auf dem Tisch kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Kerzen sind und bleiben im Winter ein wichtiges Gestaltungselement, wenn es draussen schneit und stürmt. Eine spezielle Winterdeko habe ich nicht, aber ich zünde mir gerne schon morgens Kerzen an und geniesse das gemütliche Licht.

Wenn dann noch der Duft vom Eukalyptus in der Luft liegt, dann ist „Morgens die Welt noch in Ordnung“.