Filetsteak mit Sauce Café de Paris

Besonderer Genuss!

Ein Rinderfilet ist ohne Frage etwas ganz Besonderes. Das edelste Stück Fleisch ist auch das Teuerste und steht nicht auf dem täglichen Speiseplan.

Ich kaufe das Fleisch lieber beim Metzger meines Vertrauens, den es schmeckt weitaus besser als die eingeschweissten Stücke vom Supermarkt. Zum Glück gibt es bei uns noch Metzger die das Filet Stückweise und nicht im Strang verkaufen. Die Optik des Filet gibt einen ersten Eindruck, denn nur ein dunkelrotes Stück ist ausgereift und ein weiterer Pluspunkt ist eine dünne Marmorierung. Aber Augen auf beim Kauf, den es gibt auch falsches Filet und eignet sich nicht als Steak. Es wird in erster Linie als Schmorfleisch verwendet. Hatte schon das „Vergnügen“!!!

Wichtig ist die Garzeit – aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich bevorzuge Medium Rare – die Fleischfarbe rötlich, der innere Kern noch blutig. Die Frage des würzen ist sehr heikel, manche schwören auf würzen noch vor dem Braten, andere würzen erst zum Schluss. Ich praktiziere es, wie es mir meine Mutter gezeigt hat. Aber jetzt geniesse ich mein Filet und lasse es mir auf der Zunge zergehen.

steak9.jpg

Rezept für 2 Personen

Zutaten

steak6.jpg2 Rinderfilet (je ca. 150g)

2 Schalotten

100g weiche Butter

1 EL Kapern

1 EL Dionsenf

1 EL Tomatenketchup

1EL Cognac

2-3 Stiele Estragon

Salz und Pfeffer aus der Mühle

100g Sahne

Butterschmalz

steak16.jpg

Zubereitung

steak11.jpgSchalotten schälen und klein würfeln. Die Hälfte der Butter, Schalotten, Kapern, Senf, Ketchup, Estragon und Cognac mit dem Stabmixer kurz pürieren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack würzen. Das Fleisch in der Pfanne von jeder Seite ca. 1-2 Minuten mit Butterschmalz, bei hoher Hitze, kräftig anbraten. Auf mittlere Hitze die Filet (medium) pro Seite weitere 3 bis 4 Minuten weiter braten. Die Filet in Alufolie wickeln und für 5 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Sauce auf kleiner Hitze erwärmen, die Sahne hinzugeben und die restliche Butter, Stück für Stück einrühren. Filet mit Salz und Pfeffer würzen, und in heißer Butter von jeder Seite nochmal 1-2 Minuten nach braten. Die Filet  mit der Sauce auf Teller anrichten und servieren, ich esse gerne Kroketten oder Baguette und einen Blattsalat dazu.

 

 

steak11.jpg