„Gelingsichere Sauce“ nach Art einer Bearnaise

Habt ihr im Garten auch ein Kräuterbett mit Schnittlauch, Rosmarin, Petersilie, Basilikum, Minze und Salbei? Viele dieser Kräuter geben den Gerichten erst den richtigen Geschmackstick und sind für mich wichtiger als Pfeffer und Salz. Ich liebe ja Estragon, wobei ich viele kenne die den Geschmack nicht mögen. Für die Franzosen ist Estragon der König unter den Kräutern, er erinnert ein wenig nach Anis und Fenchel. Ob frisch oder getrocknet, eine Sauce Bernaise kommt ohne Estragon nicht aus. Und eine absolut Gelingsichere Sauce nach Art Bernaise habe ich heute ausprobiert.

Zutaten

Für die Sauce, die etwa für 3 Personen reicht benötigt man:

3 Eigelb

1 EL Zitronensaft

1 TL Dionsenf

2 EL Creme fraiche

1 TL Zucker

200g Butter

2 EL Estragon fein gehackt, frisch oder getrocknet

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

Die Eigelbe mit Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer, Zucker, Creme fraiche und Estragon in ein hohes Gefäss geben und mit einen Stabmixer glatt pürieren. Die Butter kurz aufkochen lassen und langsam zu den Eigelb Gemisch geben und dabei den Stabmixer auf kleine Stufe laufen lassen.

Die Sauce passt perfekt zu Fleisch, Gemüse oder auch Fisch. Ich habe mit für Rinderhüft Steaks mit Pfefferrand und Rosmarinkartoffeln entschieden.